29.08.2020

Aus einer Fahrt zur Arbeit, wurde eine Idee, aus der Idee ein Event…………………….

Der Grundstein für die BeKa-Classics wurde im Oktober 2019 morgens gegen 05:30 Uhr gelegt. Anfangs noch belächelt, und zum Schluss mit einem Grinsen sitzend vor vielen Bildern des vergangenen Wochenendes.

Im Vorfeld gab es viele Fragen: Ist die BeKa überhaupt umsetzbar, welcher Standort, wie viele Teilnehmer, welche Location und welche Sponsoren?

 

Viele Fragen, doch ein Ergebnis!

Ganz Bob der Baumeister: Yo wir schaffen das !

 

Nach zahlreichen Telefonaten mit Mike Brüggen standen einige Punkte fest: Maximal 80 Teilnehmer und ganz hanseatisch: Sponsoren klappt schon irgendwie.

 

Ein Hoch auf das Internet, es wurde gegooglelt was das Zeug hielt: Grillhütte, Hotels, Gewässer, Caterer uvm.

 

Gewässer guter Punkt! Der Edersee ein Mythos, eine Diva, ein See mit einer spannenden Geschichte. Zentral in Deutschland gelegen ist dieser viel mehr: er ist Urlaubsziel, Wohnort und Heimat.

 

Anfangs stand ein Hotel als Location im Raum, doch zum Ende ist es die Grillhütte geworden. Doch wieso aber eine Grillhütte?

Ganz einfach, Familientreffen finden selten in Hotels statt!

Die Atmosphäre, die die Grillhütte geboten hat war magisch, Rustikale gepaart mit Kindheitserinnerungen herrlich…….

Gerade als Angler sind es oft die einfachen Dinge, die es perfekt machen.

Bierbänke, Lagerfeuer und Co

 

Doch die Planung war alles andere als einfach!

 

Wir standen vor einer komplett neuen Logistik und demnach einer für uns neuen Herausforderung gegenüber.

Es gab eine Vielzahl an Dingen, welche hätten schiefgehen können, und genauso kam es auch.

 

18. März 2020 Covid-19 der Lock-Down nichts ging mehr in Deutschland, die Zeit stand still!

Keiner wusste was ist Covid-19, welche Auswirkungen hat es ?

 

Termine wurden verschoben, die Grillhütte seitens Behörden gesperrt.

Ein echter Horror für jeden Veranstalter. Doch die Gesundheit jedes Einzelnen geht vor und demnach haben wir uns so entschieden!

 

Neuer Standort neue Regeln andere Behörden……………………………..

 

Wer ist für was zuständig?

Welche Anträge müssen wo bis wann gestellt werden? Welche Auflagen müssen beachtet werden?

Die größte Frage war jedoch: Bekommen wir als Auswertige überhaupt eine Erlaubnis?

Doch letztlich ist alles nach Plan gelaufen, und am 29.August 2020 konnte die erste BeKa-Classics ihr Können zeigen.

Ein Moment, der mir, Gordon, noch lange und nachhaltig in Erinnerung bleiben wird.

Es ist gelungen Angler zusammenzubringen

Mission completed!

 

Lange habe ich überlegt, ob ich auf den gesamten Tag eingehe, ich werde dieses nicht tun!

Nur wieso nicht ?

Aus dem ganz einfachen Grund: Jeder Einzelne der dem Event beigewohnt hat, ist als Teilnehmer gekommen und als Freund gegangen.

Es ist Zeit Danke zusagen,

 

Danke an Olivier Portrat das er unserer Einladung gefolgt ist, und den Teilnehmern einen wichtigen Gedankenanstoß in Hinblick auf Einwegplastik und dessen Auswirkungen auf unser Hobby gegeben hat.

 

Danke an Hendrik Wiegand für seinen Einsatz, den Teilnehmern das Fischen mit der Fliege näher zu bringen.

 

Danke an die örtlichen Behörden, welche uns unterstützt haben.

Danke an die Sponsoren und Supporter, welche das Event unterstützt und somit an mein Konzept geglaubt haben.

 

Danke an Christian Riedel, für die Umsetzung und Gestaltung der Logos.

Ein Event ohne Logo ist machbar, jedoch würde eins der wichtigsten Elemente fehlen.

 

Danke an Richard Groenewegen von 12bb.eu, Andreas Türnau von FREIWILD KÖDER, Andreas Weyel von Iron Claw / DOIYO Concept

, Christopher Otto von Moby Softbaits Germany, Martin Diaz von Sturmex, Björn Reiffert von BEMBEL WITH CARE, Maximilian Vogt von

CLICKBAITS.DE, Patrick Rasch von Perfect Rod und Raphael Haufs von Bellyraiders

Das ihr als Sponsoren direkt vor Ort gewesen seid, und euch einen persönlichen Eindruck gemacht habt.

 

Danke an Henning Wilken, Sven Sieding, Vanessa Bolten, Mark von Big-Bites , Thorsten Stegmann und Patrick Rasch für eure Unterstützung in der Planung und vor Ort.

 

Danke an Vanessa Bolten, welche erst Teilnehmerin und nun fester Bestandteil der BeKa Familie ist und in Zukunft den Standort Edersee betreut.

 

Danke an Najwa Hussein von Pro-Guiding, ohne Natsch hätte ich nie vom SFHH und somit Mike Brüggen nie kennengelernt. Mike und mich verbindet eine besondere Geschichte. So wie Vanessa, war ich einst Teilnehmer beim SFHH3 und beim SFHH4 bin ich damals zum Teil dieser Familie geworden.

Danke an Mike Brüggen von Streetfishing-Hamburg, danke dass du mir die Möglichkeit gegeben hast mir selbst und somit meiner Passion gerecht zu werden. Dass du dich hast leiten lassen von meiner Idee und mich machen lassen hast!

 

Danke an Gregor Banski, für deinen Einsatz und Planung der Spendenaktion. Dein Einsatz ist aller Ehren wert, du hast das Herz an genau der richtigen Stelle mein Freund.

 

Mein besonderer Dank geht an meine Familie, Hans-Joachim Stropp, Silvia Stropp und Maren Schümann!

Ohne Eure Hilfe wär ein bzw. der wichtigste Part nicht realisierbar gewesen.

Getreu dem Motto: Ohne Mampf kein Kampf!

Sollten die Erinnerungen an das Event verblassen, so wird das Essen nie vergessen

Und nun zu den Teilnehmern, mein Dank gilt auch Euch.

 

Ihr habt die Idee hinter der BeKa-Classics verstanden. Ihr habt es einen zum Glück einfach gemacht, vom ersten Tag an habt ihr Euch alle als Gemeinschaft und nicht als Gegner gezeigt. Ihr habt Euch gegenseitig geholfen!

Für mich war es echt angenehm euch im Vorfeld in der WhatsApp Gruppe zu beobachten, kein Neid, keine Missgunst jeder wurde so akzeptiert wie er nunmal ist. Egal ob Kajak oder Bellyboat im hohen Sektor oder aber Anfänger mit kleinem Budget.

 

Es geht viel mehr wie nur um Fisch, es geht um den Austausch und die Zusammenkunft!

 

Sicher gab es auch Fische, und auch dort mag ich gratulieren. Scheinbar hat der Edersee sich wieder einmal als Diva präsentiert…..

Und Trotzdem Hecht, Zander, Barsch, Aland und Karpfen alles dabei Gewesen ….

Zu Guter Letzt:

 

Spenden im Rahmen einer Versteigerung aber auch durch Aufstellen einer Spendenbox gesammelt. Der gesammelte Betrag wird am Montag den 07. September 2020 um 15 Uhr an das Kinder-Hospiz Sternenbrücke übergeben.

 

Speisen, welche noch verschlossen waren haben wir in Form einer Spende an die Jugend- & Drogenberatung Wolfsburg überreicht.

 

Sponsorings, welche nicht vergeben wurden, sind der Jugendgruppe des AVS-Braunschweig zugutgekommen.